Inhaltsbereich

Navigationsbild  zu Versorgung

Krankenhäuser

Krankenhausdatenbank Nordrhein-Westfalen

Bild zur Krankenhausdatenbank Norhrein-Westfalen

Gesundheit NRW - Das Landesgesundheitsportal

Logo von Gesundheit NRW

Landesgesundheitsbericht

Landesgesundheitsbericht

www.gesundheitsinformation.de

www_gesundheitsinformation_de

Krankenhäuser haben einen zentralen Stellenwert bei der Gesundheitsversorgung der Bevölkerung. In Flächenländern wie Nordrhein-Westfalen ist es entscheidend, für die Bürgerinnen und Bürger eine qualitativ hochwertige, wirtschaftliche und wohnortnahe stationäre Akutversorgung sicherzustellen.

Rund 360 Krankenhäuser stellen in Nordrhein-Westfalen die stationäre medizinische Versorgung der Bevölkerung sicher. Das Land entscheidet über das Angebot der Krankenhäuser und entwickelt dafür Rahmenbedingungen. Mit ihrer Investitionsförderung sorgt die Landesregierung dafür, dass hochwertige Behandlungsmöglichkeiten angeboten werden können.

Krankenhäuser werden im Wesentlichen in

  • öffentlicher (Land, Kommune),
  • freigemeinnütziger (Kirchen usw.) und
  • privater (Klinikketten usw.)

Trägerschaft betrieben.

Die Kliniken haben sich in der jüngeren Vergangenheit verstärkt zu Wirtschaftsbetrieben weiterentwickelt, mit klaren Unternehmensstrategien und optimierten Betriebsabläufen. Das Krankenhaus wird in Zukunft nicht mehr allein für sich stehen: Die Grenzen zwischen ambulanter und stationärer Behandlung werden zunehmend durchlässiger. Das Land Nordrhein-Westfalen trägt zur Umsetzung dieses Prozesses durch die Krankenhausplanung und Krankenhausförderung bei.

  

  

Ambulante Leistungen von Krankenhäusern

Auch Operationen können im Krankenhaus ambulant durchgeführt werden (§115 b)
SGB V.

Darüber hinaus haben Patientinnen und Patienten durch die Öffnung der Krankenhäuser für besondere ambulante Leistungen die Möglichkeit, eine im Krankenhaus begonnene Behandlung, insbesondere bei speziellen schweren Erkrankungen, ohne Wechsel des behandelnden Spezialisten fortzusetzen.

Die Zulassung von Krankenhäusern zur ambulanten Behandlung hat durch das Versorgungsstrukturgesetz des Bundes ab dem 01. Januar 2012 eine Änderung erfahren. Ab diesem Zeitpunkt ist nicht mehr das MGEPA für die Zulassungen zuständig, sondern die entsprechenden Zulassungsausschüsse bei den Kassenärztlichen Vereinigungen Nordrhein und Westfalen-Lippe. Die jeweiligen Berechtigungen müssen dort oder direkt bei den Krankenhäusern erfragt werden:

http://www.erweiterter-landesausschuss-nordrhein.de/

http://www.erweiterter-landesausschuss-wl.de

 

Bis 31.12.2011 zugelassene Krankenhäuser, deren entsprechende Leistungserbringung zum Teil Bestandschutz haben, finden Sie in diesen Übersichten

Übersicht über die zugelassenen Krankenhäuser


MGEPA im Überblick


© MHKBG Nordrhein-Westfalen