Inhaltsbereich

Navigationsbild  zu Versorgung

Selbsthilfe

KOSKON - Koordination für Selbsthilfe in Nordrhein-Westfalen

Logo von KOSKON

GKV Selbsthilfeförderung NRW

Logo der GKV Selbsthilfefoerderung NRW

In Nordrhein-Westfalen gibt es weit mehr als 10.000 Selbsthilfegruppen. Sie entstehen, weil Menschen aus eigener Kraft und zusammen mit anderen ihre Lebenssituation verbessern wollen. Für viele ist das Leben mit einer chronischen Krankheit, einer Behinderung oder in einer sozialen Ausnahmesituation durch ihr Engagement in einer Selbsthilfegruppe entscheidend verändert worden. Sie sind häufig aktiver und selbstbewusster als andere Menschen in vergleichbarer Situation. Auch dies ist Grund für das Land Nordrhein-Westfalen, die Selbsthilfe durch gezielte Förderung zu unterstützen.

 

Selbsthilfe-Kontaktstellen: Sprachrohre für die Idee der Selbsthilfe

Selbsthilfe-Kontaktstellen - in manchen Orten auch KISS, MIKS oder AKIS genannt - informieren, beraten und unterstützen in allen Fragen der Selbsthilfe. Als Drehscheibe zwischen Professionellen und Selbsthilfegruppen sind sie zugleich Sprachrohr für die Idee der Selbsthilfe.

www.koskon.de

 

Selbsthilfegruppen: Gemeinsam die Situation verbessern

Das Engagement in einer Selbsthilfegruppe hilft vielen Menschen, die seelischen und sozialen Folgen einer Krankheit zu überwinden. In Selbsthilfegruppen teilen Menschen ihre Probleme und versuchen gemeinsam für sie passende Lösungen zu finden. Sich einer Selbsthilfegruppe anzuschließen oder eine Gruppe zu gründen, ist nicht kompliziert. Entscheidend ist der Wille, sich selbst zu helfen.

www.koskon.de

 

Selbsthilfeverbände: Landesweit aktive Ansprechpartner

Vom ABC-Club bis zur Informationsstelle für Amalgam- und Zahnmetallgeschädigte - die Liste der Selbsthilfeverbände in Nordrhein-Westfalen ist bunt und lang. Ein Blick in die Adresslisten zeigt: Für die allermeisten gesundheitlichen Probleme gibt es auch in Nordrhein-Westfalen einen Ansprechpartner.

www.koskon.de

 

Behinderten-Selbsthilfe: Beistand, Beratung und Vertretung

Mehr als 100 Verbände der Behinderten-Selbsthilfe in Nordrhein-Westfalen haben sich zur Landesarbeitsgemeinschaft Selbsthilfe Behinderter (LAG SB NRW) zusammengeschlossen. Zu den Hauptaufgaben der Landesarbeitsgemeinschaft gehört der seelische Beistand für Betroffene und Angehörige, die Beratung und die Interessenvertretung.

www.lag-selbsthilfe-nrw.de


MGEPA im Überblick


© MHKBG Nordrhein-Westfalen