Inhaltsbereich

Navigationsbild zu Frauen

Beruflicher Wiedereinstieg

www.wiedereinstieg.nrw.de

Logo von www.wiedereinstieg.nrw.de

Wenn Kinder zu betreuen sind oder Angehörige zu pflegen, gehören Phasen einer beruflichen Auszeit für Eltern oder Familienangehörige für viele Mütter und Töchter (und manche Väter und Söhne) dazu. Wer aussteigt, will aber meist auch wieder zurück, viele müssen dies auch schon aus finanziellen Gründen. Heute sind Nordrhein-Westfalen 67 % der Mütter minderjähriger Kinder erwerbstätig. Von den nicht-erwerbstätigen Müttern hat jede dritte aktuell einen Erwerbswunsch, landesweit sind dies rund 180.000 Frauen. Durch ihre Motivation und Qualifikation stellen sie ein wichtiges Potenzial für den Arbeitsmarkt und zur Fachkräftesicherung dar.

Es ist daher ein besonderes Anliegen der Landesregierung, diese Frauen (und auch Männer) zu unterstützen. So werden mit der Landesinitiative Netzwerk W in den Städten und Kreisen des Landes Aktivitäten zur Unterstützung der Berufsrückkehr nach Zeiten der Kindererziehung oder Pflege angeregt und gefördert. Regionale Netzwerke zur Förderung des Wiedereinstiegs gibt es in fast 50 Standorten. Wiedereinsteigerinnen selbst finden auf dem Informations- und Serviceportal www.wiedereinstieg.nrw.de Orientierung und nützliche Informationen, speziell auch zu Kontaktstellen und Angeboten an ihrem Wohnort. Das Portal enthält auch Angebote für jene, die Wiedereinsteigerinnen beraten und begleiten.

 

Weiterführende Informationen


MGEPA im Überblick


© MHKBG Nordrhein-Westfalen