Inhaltsbereich

Navigationsbild zu Frauen

Forschung & Technik

Frauen entscheiden sich noch zu selten für natur- und ingenieurwissenschaftliche Berufe mit guten Karrierechancen. Bei etwa 328 anerkannten Ausbildungsberufen beschränkt sich mehr als die Hälfte der jungen Frauen auf zehn "traditionell weibliche" Berufe. Immerhin ist der Anteil an Studienanfängerinnen in ingenieurwissenschaftlichen Berufen seit 1975 von unter zehn Prozent auf 25 Prozent gestiegen.

Um langfristig in Forschung und Entwicklung wettbewerbsfähig zu bleiben, müssen gerade auch die vorhandenen weiblichen Potenziale besser ausgeschöpft werden. Wir brauchen die Innovationskraft und das Erfahrungswissen von Frauen für eine Gesellschaft, in der Wissen der wichtigste Rohstoff ist.

Deshalb verfolgt die Landesregierung gemeinsam mit Schulen, Hochschulen, Unternehmen und Verbänden eine Vielzahl von Aktivitäten, um das Technikinteresse junger Menschen insgesamt zu stärken und entsprechende Berufe auch für Frauen attraktiver zu machen. Frauen, die sich bereits für naturwissenschaftliche und technische Berufe und Studienfächer entschieden haben, wollen wir beim Einstieg in den Beruf unterstützen.

 

Weitere Informationen


MGEPA im Überblick


© MHKBG Nordrhein-Westfalen