Ideenaufruf "Kunst im MHKBG"

Senden Sie uns Ihr Kuratorkonzept für eine Gemeinschaftsausstellung!


Das Ministerium für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung des Landes Nordrhein-Westfalen hat einen vielfachen Bezug zur Kunst. Der Städtebau und die Architektur haben den Anspruch, öffentliche Raume und Gebäude zu gestalten. In den sogenannten „Sonderliegenschaften“ pflegt das Land Kunst und Kulturgut, das es ebenso mit dem Denkmalschutz bewahrt.

Auch im Dienstgebäude des Ministeriums für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung (MHKBG) haben Künstlerinnen, Künstler und ihre Kunst seit Mitte des Jahres 2018 ihren Platz. Beginnend mit der Kunstausstellung „Von dort aus“ (Katalog "Von dort aus") und der aktuell präsentierten Ausstellung „einfach so – sieben abstrakte Positionen“ (Katalog "einfach so") wurden und werden nicht nur die Beschäftigten unseres Hauses, sondern auch viele externe Gäste und Interessierte von der Kunst im besten Sinne angesteckt. Die Künstler und Künstlerinnen und ihre Kunstwerke haben Lust auf mehr gemacht.

Daher möchten wir auch weiterhin zur Ausgestaltung der großen Foyers und Treppenaufgänge in der ersten bis dritten Etage zum Jürgensplatz professionelle Künstlerinnen und Künstler jeweils für vier- bis sechsmonatige (Gemeinschafts-)Ausstellungen im Zeitraum von Juni 2019 bis Dezember 2020 gewinnen. Dabei setzen wir auf eine große Bandbreite an Kunst und akademisch ausgebildeten Kunstschaffenden, die uns an ihren Werken teilhaben lassen. Neben Ausstellungen, die Handlungsfelder des Ministeriums aufgreifen, sind ebenso Ideen erwünscht, die unterschiedliche Darstellungsformen und / oder Themen präsentieren.

Ausstellung Foyer MHKBG

Ausstellungsfläche im Foyer 3. Obergeschoss im Ministerium für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung
(Foto: MHKBG 2018 / Berger)

 

Die Ausstellungen sollen jeweils auf der Grundlage eines Angebotes (siehe Anlage 1: Muster-Konzeptskizze) einer/s erfahrenen Kuratorin / Kurators im Rahmen eines Honorarvertrages (siehe Anlage 2: Muster-Vertrag) eigenverantwortlich umgesetzt werden. Die Rahmendaten für die Aufhängungs- / Ausstellungsfläche entnehmen Sie bitte der Anlage 3: Rahmendaten.


Haben wir Ihr Interesse geweckt?


Dann senden Sie uns Ihre Konzeptskizze bis zum 28. Februar 2019
per E-Mail an kunst-im-mhkbg@mhkbg.nrw.de

Die eingehenden Skizzen werden im MHKBG gesichtet. Die Wertung der Angebote erfolgt ab März 2019. Unser Ziel ist, unterschiedliche Ausstellungen zu ermöglichen und diese mit dem zur Verfügung stehenden Budget für den gesamten Zeitraum von Juni 2019 bis Dezember 2020 zu realisieren.


Die Annahme eines Angebotes erfolgt jeweils mit einem Honorarvertrag. Dieser (Muster - siehe Anlage 2) sieht für die/den jeweilige/n Kurator/in für die entwickelnden, koordinierenden, beratenden, begleitenden und umsetzungsorientierten Leis-tungen eine pauschale Vergütung vor. Je nach Umfang, Qualität und Innovationsgehalt des Konzeptes stehen hierfür ausstellungsbezogene Haushaltsmittel zwischen 2.500 € bis 7.500 € zzgl. MwSt. grundsätzlich zur Verfügung. Darüber hinaus wird im MHKBG ein mit der/m Kurator/in zu vereinbarender begrenzter Sachmitteletat für nachgewiesene Kosten des Auf-/ Abbaus und Transports der Ausstellung sowie für Gestaltungskosten u.a. für einen Katalog vorgehalten.

Wir freuen uns auf Ihre Ideen.


Dr. Jan Heinisch
Staatssekretär




Ausstellung Foyer MHKBG

Ausstellungsfläche im Foyer 2. Obergeschoss im Ministerium für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung
(Foto: MHKBG 2018 / Berger)