25.09.2019

Ministerin Scharrenbach: Kontrolle in Wohnungsbeständen der DEGAG/Altro Mondo: Missstände wurden aufgedeckt und Verfahren eingeleitet

Bau

Das Ministerium für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung des Landes Nordrhein-Westfalen teilt mit:

Am 17. September fand landesweit eine gemeindeübergreifende Aktion zur Aufdeckung von wohnungswirtschaftlichen Missständen in Beständen der DEGAG/Altro Mondo in zehn Kommunen in Nordrhein-Westfalen statt. In den Städten Castrop-Rauxel, Dorsten, Dortmund, Duisburg, Hagen, Herne, Kamen, Lemgo, Oerlinghausen und Wuppertal wurden insgesamt 136 Gebäude überprüft. Die ausgewerteten Ergebnisse der Kontrolle zeigen: Die Liste der Mängel ist lang und reicht von Brandschutzmängeln, defekten Haustüren und Beleuchtung, beschädigten Elektroleitungen, Schäden in den Eingangsbereichen, durchfeuchtetem Mauerwerk mit Schimmelbildung, über defekte Aufzugs- und Heizungsanlagen, bis hin zu Schäden an Fassaden und Rattenbefall sowie Vermüllung im Außenbereich. Unmittelbar nach der Aktion wurden zahlreiche ordnungsrechtliche Verfahren zur Beseitigung der Missstände eingeleitet.

„Die Aktion hat ein eindeutiges Zeichen gegenüber DEGAG/Altro Mondo gesetzt. Missstände in den verwalteten Häusern wurden aufdeckt und es wurde durchgegriffen. Die Kommunen haben mit der Landesbauordnung und dem Wohnungsaufsichtsgesetz einen Instrumentenkasten gegen Missstände. Mit der gemeindeübergreifenden Aktion haben wir die Kommunen dabei unterstützt, diesen auch wirksam einzusetzen“, so Ministerin Ina Scharrenbach. Die Minister weiter: „Die Landesregierung hat – erstmals überhaupt in einem Bundesland – Vertreterinnen und Vertreter aus Städten, in denen das Unternehmen vermietet, an einen Tisch geholt. Die Ergebnisse der Kontrollen werden zentrales Thema bei dem nächsten Treffen zwischen Ministerium und beteiligten Kommunen sein. Wir werden weiterhin gegen Missstände zusammen mit den Kommunen vorgehen, um die Wohnsituation zum Wohle der Mieterinnen und Mieter zu verbessern.“

Hintergrund:

  • 136 überprüfte Gebäude:

Castrop-Rauxel

10

Dorsten

46

Dortmund

19

Duisburg

5

Hagen

13

Herne

11

Kamen

21

Lemgo

3

Oerlinghausen

5

Wuppertal

3

 

  • Unter anderem festgestellte Mängel:

    • Brandschutzmängel:

      • defekte Brandschutztüren in Fluren und Kellern

      • fehlende Kennzeichnung von Rettungswegen

      • offene Stromkabel, Stromkästen nicht ordnungsgemäß gesichert

      • defekte Steigleitungen

      • beschädigte Rauchabzüge

      • fehlende Rauchmelder in Wohnungen
         

    • Mängel nach Wohnungsaufsichtsrecht:

      • Defekte Hauseingangsbereiche

      • Feuchtigkeitsschäden durch Undichtigkeiten zum Teil mit erheblicher Schimmelbildung

      • Undichtigkeiten im Keller

      • defekte Heizungen

      • fehlende/zerbrochene Fensterscheiben

      • defekte Haustüren

      • defekte Klingel-und Sprechanlagen

      • defekte Beleuchtung

      • defekte Aufzüge

      • mangelnde Warmwasserversorgung

      • Schäden an sanitären Anlagen

      • offene Schächte

      • defekte/fehlende Abwasserrohre auf den Balkonen

      • fehlende Fallrohre

      • defekte Fassadenverkleidung

      • defekte Spielplatzgeräte

      • Straßenabläufe/Regenabläufe verstopft

      • Vermüllung

      • Rattenbefall im Außengelände