17.08.2017

Ministerium für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung erweitert mit Auftritten in den sozialen Medien sein Informations- und Dialogangebot

Das Ministerium für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung teilt mit:

Das Ministerium für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung des Landes Nordrhein-Westfalen (MHKBG NRW) ist jetzt auch in den sozialen Medien vertreten. Mit seinen Auftritten bei Facebook, Twitter, Instagram und YouTube erweitert das Ministerium sein Informationsangebot.

Die Profile des Ministeriums in den sozialen Medien finden Sie unter:

Twitter: www.twitter.com/MHKBG_NRW

Facebook: https://www.facebook.com/MHKBG.NRW

Instagram: www.instagram.com/mhkbg_nrw

YouTube: www.youtube.com/channel/UCXT1ovLMC7M6jxx14AafPUQ

„Mit den Auftritten in den sozialen Medien geht das Ministerium für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung des Landes Nordrhein-Westfalen den Weg einer modernen Regierungskommunikation. Das ist wichtig, denn das Internet, speziell die sozialen Medien, sind für viele Menschen mittlerweile zu einem festen Bestandteil ihres Alltags geworden. Wir wollen nicht nur analog, sondern auch digital nah bei den Menschen sein. Deshalb möchten wir mit unseren Profilen in den sozialen Medien noch intensiver mit den Bürgerinnen und Bürgern in den Dialog treten, ihnen hilfreiche Informationen bieten und der Öffentlichkeit unsere Botschaften vermitteln. Deshalb lade ich alle interessierten Bürgerinnen und Bürger dazu ein, uns in den sozialen Medien zu folgen“, sagt Ministerin Ina Scharrenbach.