Inhaltsbereich

Bericht Heimat-Tour Tag 2

Heimat-Tour von Ministerin Ina Scharrenbach

NRW Heimat

Tag 2
28. Juli 2017

Heimatministerin in Finnentrop

Bamenohl hat ein Begegnungszentrum der besonderen Art: Ein ehemaliges Hotel in diesem Ortsteil der Gemeinde Finnentrop ist zum Treffpunkt für Vereine, Verbände, Institutionen und zugleich für Integrationsarbeit geworden. Bürgermeister Dietmar Heß führte Heimatministerin Ina Scharrenbach am Freitag durch die in ein offenes Haus für Bürgerinnen und Bürger verwandelte frühere Herberge, in der auch eine von Ehrenamtlichen betriebene Fahrradwerkstatt Platz gefunden hat. Finnentrop war die erste Station am zweiten Tag der Heimat-Tour der Ministerin quer durch Nordrhein-Westfalen. Nach dem Besuch des Begegnungszentrums radelte Ina Scharrenbach mit ihren Gastgeberinnen und Gastgebern durch den mit Fördermitteln des Landes angelegten Lennepark. Am Mittag traf sie sich zu Gesprächen mit Vertretern der örtlichen Schützenvereine. Zentrales Thema der gesamten Tour: „Heimat ist mehr als nur zu Hause zu sein. Mein Ziel ist es, Heimat zu stärken. Denn wo das Heimatgefühl stark ist, fühlen sich Menschen wohl und sicher“, so die Ministerin.

Bilder der Heimat Tour Bilder der Heimat Tour Bilder der Heimat Tour Bilder der Heimat Tour

   

Heimatministerin in Gummersbach

Bürgermeister Frank Helmenstein begrüßte Ministerin Ina Scharrenbach im Kongress- und Veranstaltungszentrum „Halle 32“ auf dem Steinmüllergelände. Das Areal, ehemaliger Produktionsstandort der Kesselbauschmiede Steinmüller am Rand der alten Innenstadt, wurde erfolgreich zu einem gemischt genutzten Quartier entwickelt. Unter anderem entstand dort die Schwalbe Arena als Spielstätte für die Handballer des VfL Gummersbach. Ministerin Scharrenbach besuchte Gummersbach im Rahmen ihrer Heimat-Tour, die sie bis Ende August quer durch Nordrhein-Westfalen führen wird. In Gummersbach besichtigte sie unter anderem die auf dem Steinmüllergelände angesiedelten Wohnquartiere sowie die Technische Hochschule. Im Gespräch mit Landrat Jochen Hagt, Bürgermeister Helmenstein und dem Beigeordneten Jürgen Hefner wurden unter anderem Möglichkeiten der Wohnraumförderung erörtert. Ein Ziel des anschließenden Stadtrundgangs war die sanierungsbedürftige „Alte Vogtei“, in dem ein sozio-kulturelles Zentrum entstehen soll. Das Haus ist nach der Kirche das zweitälteste Gebäude in Gummersbach und deshalb für die Bürgerinnen und Bürger ein Stück Heimat.

Bilder der Heimat Tour Bilder der Heimat Tour

Bilder der Heimat Tour Bilder der Heimat Tour

Zurück zu Tag 1 der Heimat-Tour am 26. Juli 2017
Zu Tag 3 der Heimat-Tour am 02. August 2017

  

Zum Download der Fotos

  

Fotohinweis: © Land NRW 2017 / A. Stegger


MGEPA im Überblick


© MHKBG Nordrhein-Westfalen