Inhaltsbereich

Navigationsbild zu Presse

Pressemitteilung

24.05.2018 | Gleichstellung: Ministerin Scharrenbach: Angebot der Anonymen Spurensicherung flächendeckend ermöglichen

Das Ministerium für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung teilt mit:


Nordrhein-Westfalen ist eines der führenden Länder bei der Umsetzung der Anonymen Spurensicherung: „Dieses Angebot ermöglicht es von sexualisierter Gewalt betroffenen Mädchen und Frauen, die im direkten Anschluss an eine solche Gewalttat nicht in der Lage sind, Anzeige zu erstatten, Tatspuren sichern zu lassen. Die Landesregierung strebt ein möglichst flächendeckendes Angebot in Nordrhein-Westfalen an. Aber: Ohne den Bund können bestimmte Herausforderungen nicht gelöst werden“, so Ina Scharrenbach, Ministerin für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung des Landes Nordrhein-Westfalen. Auf Initiative der Ministerin wird die Landesregierung Nordrhein-Westfalen sich in der 28. Konferenz der Gleichstellungs- und Frauenministerinnen und -minister, -senatorinnen und -senatoren der Länder (GFMK) am 7. und 8. Juni 2018 in Bremerhaven mit dem Ausbau der Anonymen Spurensicherung und der damit verbundenen notwendigen Unterstützung des Bundes beschäftigen.

„Aus Sicht der Landesregierung kann dieses wichtige Thema nicht an der Finanzierung von ärztlichen und/oder labortechnischen Leistungen scheitern. Wir fordern daher die Bundesregierung auf, endlich für eine bundeseinheitliche Finanzierungslösung Sorge zu tragen. Dabei setzen wir besonders auf die Unterstützung der Länderkolleginnen und -kollegen“, so Scharrenbach weiter.

Das Ministerium für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung stellt für die regionalen ASS-Kooperationen in Nordrhein-Westfalen auch in 2018 Finanzmittel zur Verfügung. Ein entsprechender Förderaufruf ist bereits erfolgt. Danach kann grundsätzlich pro Kreis oder kreisfreier Stadt eine ASS-Kooperation mit einer Förderhöhe von maximal 7.000 Euro unterstützt werden. Auf diese Weise konnte im Jahr 2017 der Ausbau regionaler ASS-Kooperationen um zehn Prozent gesteigert werden.


MGEPA im Überblick


© MHKBG Nordrhein-Westfalen