Inhaltsbereich

Förderung und Instrumente

Soziale Integration im Quartier

Förderprogramm Integration im Quartier soll gesellschaftlichen Zusammenhalt stärken

Mit dem neuen Förderprogramm Integration im Quartier will die Landesregierung den nachbarschaftlichen Zusammenhalt stärken, die Teilhabe aller gesellschaftlichen Gruppen am öffentlichen Leben sichern und für die Bürgerinnen und Bürger die Lebensqualität in Stadt- und Ortsteilen spürbar verbessern. Auch den vielen Zuwanderern sollen bei der Integration in ihre neue Heimat helfen. Um das Leben in den Städten, Kreisen und Gemeinden attraktiv und lebendig zu gestalten sollen insbesondere öffentliche Bildungs- und Begegnungseinrichtungen, Bürgerhäuser und Stadtteilzentren, Sportanlagen, Spielplätze und Parks gefördert werden. Die Investitionsmittel stehen insbesondere zur Verbesserung des Zusammenlebens aller in einem Quartier lebenden Menschen in baulich investive Maßnahmen der Daseinsvorsorge zur Verfügung.

Das Bewilligungsvolumen für den Investitionspakt „Soziale Integration im Quartier“ wird sich – ebenfalls vorbehaltlich der Beschlussfassung über den Bundeshaushalt 2019 – auf rund 55 Millionen Euro für das Jahr 2019 in Nordrhein-Westfalen belaufen. 

Antrag Investitionspakt "Soziale Integration im Quartier" 2019

Pressemitteilung

Bekanntmachung Programme Städtebauförderung und "Soziale Integration im Quartier" 2019

FAQ zum Programm "Soziale Integration im Quartier 2018"

Übersicht der geförderten Projekte 2018


MGEPA im Überblick


© MHKBG Nordrhein-Westfalen