Inhaltsbereich

Navigationsbild zu Service

Aktuelle Meldung

01.12.2015 | Gesundheit: Frühzeitige HIV-Therapie rettet Leben und verhindert Neuinfektionen

aidsschleifeAnlässlich des heutigen Welt-Aids-Tages weist Ministerin Steffens auf die weiterhin notwendigen Anstrengungen in der HIV-Prävention hin. Etwa 640 Personen haben sich 2014 in NRW mit dem HI-Virus angesteckt. „Angesichts der Neuansteckungen bleibt die HIV-Prävention unverzichtbar. Hierzu gehört auch eine umfassende Aufklärung über die enormen Fortschritte in der Behandlung. Denn eine erfolgreiche HIV-Therapie ermöglicht Betroffenen nicht nur ein fast normales Leben, sondern sie minimiert zugleich auch die Ansteckungsrisiken mit HIV“, erklärte Steffens. Sorge bereitet der Ministerin, dass Menschen mit HIV und AIDS auch heute noch Diskriminierung und Ausgrenzung erfahren.

Pressemitteilung


MGEPA im Überblick


© MHKBG Nordrhein-Westfalen