Inhaltsbereich

Navigationsbild zu Service

Aktuelle Meldung

15.01.2016 | Emanzipation: Harmonie von Glauben, Liebe und Kirche für gleichgeschlechtliche Paare

Den Beschluss der Rheinischen Kirche, künftig auch gleichgeschlechtliche Paare zu trauen, bezeichnet Emanzipationsminsiterin Barbara Steffens als großen Schritt. „Ich freue mich sehr über diese Entscheidung, denn sie ist getragen von dem, was Ehe im Kern immer ausmachen sollte: liebevolle Zuwendung, die alle Menschen empfinden, leben und weitergeben können, ganz egal welche sexuelle Orientierung sie haben. Die Rheinische Kirche hat damit für eine hohe Zahl von gleichgeschlechtlichen Paaren die Harmonie zwischen Glauben, Liebe und Institution Kirche hergestellt. Denn wenn von der Kirche die eigene gelebte Liebe nicht anerkannt und akzeptiert ist, kann es zu inneren Konflikten zwischen Glaube und Liebe kommen. Die Rheinische Kirche eröffnet damit den Weg, spirituelle Heimat und Glaubensfamilie auch für gleichgeschlechtliche Paare zu sein. Das ist ein großer Schritt“, so Steffens.

 


MGEPA im Überblick


© MHKBG Nordrhein-Westfalen