Inhaltsbereich

Navigationsbild zu Service

Aktuelle Meldung

13.09.2016 | Gesundheit: Neuer Mitmach-Parcours zur Tabakprävention in Schulen gestartet

Foto Ministerin Steffens Mitmach_Parcours

„Die Zahl der jugendlichen Raucherinnen und Raucher nimmt erfreulicherweise kontinuierlich ab. Auch das Einstiegsalter steigt. Das zeigt, dass präventive Maßnahmen – unterstützt von einem konsequenten gesetzlichen Nichtraucherschutz – Wirkung zeigen", sagte Ministerin Barbara Steffens anlässlich der Vorstellung des neuen Mitmach-Parcours zur Tabakprävention an Schulen in der Georg-Schulhoff-Realschule in Düsseldorf. Mit dem Parcours für 5. und 7. Klassen setzt die Landesinitiative "Leben ohne Qualm" die erfolgreiche Tabakpävention in NRW fort. "Der neue Mitmach-Parcours nutzt Tablets und beispielsweise eine Fotosoftware, die anhand von Bildern der Teilnehmenden die beschleunigte Alterung durch das Rauchen simuliert. Auch aktuelle Themen wie E-Shishas werden aufgegriffen. Der Parcours ist ein zielgruppengerechtes Angebot, das die Schülerinnen und Schüler in ihrer Lebenswelt erreicht“, so Steffens weiter. Ziel ist es, den Einstieg in den Tabakkonsum zu verhindern. Studien zeigen: Wer früh anfängt zu rauchen und eine Tabakabhängigkeit entwickelt, ist gefährdeter auch andere Drogen zu konsumieren. Und je später mit dem Rauchen begonnen wird, desto niedriger ist das Risiko der lebenslangen Tabakabhängigkeit. An der Parcours-Station "Hast Du Puste?" (siehe Foto) testen die Schülerinnen und Schüler ihr Lungenvolumen. Rauchern würde bei diesem Test schnell die Puste ausgehen.

Pressemitteilung

Pressefotos


MGEPA im Überblick


© MHKBG Nordrhein-Westfalen