Inhaltsbereich

Navigationsbild zu Service

Aktuelle Meldung

28.11.2017 | Heimat: „Heimat ist für alle da“ Eröffnung der Ausstellung heimat nrw

heimat nrw

Ina Scharrenbach, Ministerin für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung, hat jetzt das Grußwort zur Eröffnung einer Ausstellung der NRW-Stiftung in der Berliner Vertretung des Landes Nordrhein-Westfalen gehalten. Der Fotokünstler Horst Wackerbarth ist ein Jahr lang mit seiner Roten Couch in NRW unterwegs gewesen, hat Porträt-Aufnahmen von Personen in ihrem Umfeld gemacht und dazu flankierend Interviews geführt, die bis zum 15. Dezember in der Berliner Hiroshimastraße 12 -16 präsentiert werden. „Heimat grenzt nicht aus, sondern ein“, erklärte die Ministerin und warb dafür, dass das Thema „in die nächste Generation“ getragen werden müsse. Wackerbarth berichtete über seine Besuche mit vielen Begegnungen mit ganz unterschiedlichen Persönlichkeiten und stellte fest: „Nordrhein-Westfalen bietet alles, was es in der gesamten Welt gibt. Ich habe mich mit dem Begriff versöhnt“, gestand der Künstler, der Großbildfotografien mit besonderer Schärfe gemacht hat, dass sich sein Bild von Heimat gewandelt habe. „Die Menschen haben mehr Gemeinsames als Trennendes“, befand Wackerbarth. NRW-Stiftungs-Präsident Eckhard Uhlenberg sieht Nordrhein-Westfalen als ein „weltoffenes Land“, das ein Zufluchtsort für viele Menschen geworden sei, die ihre Heimat nicht hier hatten.



MGEPA im Überblick


© MHKBG Nordrhein-Westfalen