Inhaltsbereich

Navigationsbild zu Service

Aktuelle Meldung

22.02.2018 | Bau: Allianz für mehr Wohnungsbau in Nordrhein-Westfalen gegründet

Landespressekonferenz

Heute haben die wohnungswirtschaftlichen Verbände, der Verband der Wohnungs- und Immobilienwirtschaft Rheinland Westfalen (VdW), der BFW Landesverband Nordrhein-Westfalen – Verband der mittelständischen Immobilienwirtschaft, Haus & Grund Nordrhein-Westfalen sowie das Ministerium für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung des Landes Nordrhein-Westfalen eine Allianz für mehr Wohnungsbau geschlossen. Die Erklärung über die Handlungsfelder der Allianz wurde heute unterzeichnet. Die Allianz tritt mit gemeinsamen Initiativen dafür ein mehr Wohnungsbau und Eigentumsbildung zu schaffen, Wohnungsbestände außerhalb der Ballungszentren zu stärken, mehr rollstuhlgerechte Wohnungen zu unterstützen und eine verbesserte Modernisierungsförderung umzusetzen. „Die Menschen in Nordrhein-Westfalen brauchen preisgünstigen Wohnraum. Das geht nur mit mehr Mietwohnungen, mehr Eigenheime und mehr Eigentumswohnungen. Deshalb freue ich mich sehr, dass wir mit den wohnungswirtschaftlichen Verbänden die Allianz für mehr Wohnungsbau in Nordrhein-Westfalen gegründet haben. Hand in Hand werden wir mit den Partnern den Mix von frei finanziertem und öffentlich gefördertem Wohnungsbau vorantreiben. Die Förderung von Wohneigentum ist dabei ein Schwerpunkt. Genauso wichtig ist uns auch, die gesellschaftliche Akzeptanz für die öffentliche Wohnraumförderung zu erhöhen. Die Mischung macht's“, sagt Ministerin Ina Scharrenbach. (Foto: MHKBG / F. Berger)

Zur Pressemitteilung

Vereinbarung über eine Allianz für mehr Wohnungsbau in Nordrhein-Westfalen


MGEPA im Überblick


© MHKBG Nordrhein-Westfalen