Inhaltsbereich

Navigationsbild zu Service

Aktuelle Meldung

03.08.2018 | Bau: Ministerin Ina Scharrenbach besucht "heiße Baustelle" in Essen

Ministerin Scharrenbach

Temperaturen von über 30 Grad Celsius herrschten, als Ina Scharrenbach, Ministerin für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung, gestern gegen Mittag zu Gast auf einer Baustelle in Essen war, um den dort Beschäftigten ihren Respekt zu zollen: „Ich habe die Baustelle in Essen besucht, um einfach nur Danke zu sagen. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Baufirmen stehen stellvertretend für all die vielen Beschäftigten, die täglich einen guten Job machen, aber meistens nicht im Mittelpunkt des öffentlichen Interesses stehen.“ Die Bauministerin verteilte Getränke – etwa Wasser und Apfelsaft -  und Brezeln als kleine Stärkung für die Beschäftigten, die in der Hitze ihre Arbeit erledigen.

„Die Cranachhöfe in Essen-Holsterhausen sind ein gelungenes Beispiel für die Kombination von barrierefreien Stadtwohnungen, gefördertem Wohnraum sowie Einzelhandels- und Gastronomienutzungen. Ich war ja schon vor einigen Wochen beim Richtfest hier, jetzt kann ich sagen: Das Projekt macht Fortschritte – und das liegt auch daran, dass hier Hand in Hand vorgegangen wird“, würdigte Scharrenbach das Projekt.

Die Bauarbeiten für das Stadtteilentwicklungsprojekt der Allbau GmbH, Essens größtem Wohnungsanbieter, gehen zügig voran. Die Cranachhöfe sind mit einer Investitionssumme von 54 Millionen Euro das zweitgrößte Neubauprojekt in der fast 100-jährigen Geschichte der Allbau GmbH. Das Gebäude soll Mitte 2019 fertiggestellt sein. Foto: © MHKBG 2018 / Helber

Fragen und Antworten zur aktuellen Lage im Baubereich

Download des Fotos in druckfähiger Auflösung


MGEPA im Überblick


© MHKBG Nordrhein-Westfalen