Wissens- und Spielebox "denk mal ... Industriekultur"

Wissens- und Spielebox "... denk mal: Industriekultur"

Die Box bietet Anregungen, wie Kinder und Jugendliche spielerisch Industriedenkmäler entdecken können.

Bau

Mit Kindern und Jugendlichen Denkmäler erkunden, begreifen und bewahren: Das Ministerium für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung des Landes Nordrhein-Westfalen hat anlässlich des Endes des Steinkohlenbergbaus in Nordrhein-Westfalen eine Wissens- und Spielebox für Kinder und Jugendliche zur Industriekultur herausgegeben.

2018 ist das Jahr in dem der Steinkohlebergbau in Nordrhein-Westfalen endet. Das Ende einer jahrhundertealten Industrie, die viel mit Tradition zu tun hat. Bergleute, die mit Stolz jeden Tag einfahren und eingefahren sind. Ein Zusammenhalt – ohne den es unter Tage nicht geht, weil man sich aufeinander verlassen muss. Ein Ende, was mit viel Wehmut und Tränen einhergehen und was mit neuen Anfängen verbunden sein wird. Auch das gehört zur vielfältigen Heimat in Nordrhein-Westfalen.

3.500 Industriedenkmäler in Nordrhein-Westfalen, 40 Museen: Klein und Groß können direkt vor Ort Industriegeschichte erleben. Das Ziel ist, eine Auseinandersetzung von Kindern und Jugendlichen mit ihrer Region, der Entwicklungsgeschichte sowie mit dem industriellen Erbe zu erreichen. Die Dimensionen von Kohle-, Eisen-, Chemie- oder Textilindustrie in unserem Land zu begreifen und eigene Wurzeln und damit ein Stück Heimat zu entdecken.

Die Industriekultur in Nordrhein-Westfalen ist einzigartig. Zahlreiche ehemalige Industrieflächen sind inzwischen zu Orten für Kunst und Kultur geworden. In ihnen ist Geschichte lebendig.
 

Die Inhalte

  • liefern Anregungen und Tipps für die Praxisarbeit mit Kindern und Jugendlichen,

  • setzen erste Impulse und liefern einen Anstoß, eigene Ideen zu entwickeln,

  • zeigen Möglichkeiten auf, in Nordrhein-Westfalen Industriekultur zu erleben,

  • basieren auf der Idee, Kinder und Jugendliche für ihre gebaute Umwelt zu sensibilisieren,

  • möchten eine altersgerechte Auseinandersetzung von Kindern und Jugendlichen mit der eigenen Stadtgeschichte fördern.

 

Für wen ist das Set „Industriekultur“ gedacht?

  • Das Set „Industriekultur“ ist so konzipiert, dass es Städten und Gemeinden, aber auch Schulen, Museen und Jugendeinrichtungen, Ideen und Anleitungen für die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen zum Thema Industriekultur bietet.

  • Es richtet sich an alle, die Kulturerbe, Architektur, Stadtentwicklung und Denkmalschutz Kindern und Jugendlichen näher bringen möchten und dafür auf der Suche nach Informationen und Materialien sind.

Bestellung der Wissens- und Spielebox "... denk mal: Industriekultur"

Die Wissens- und Spielebox "... denk mal: Industriekultur" kann im Broschürenservice des Ministeriums (Erscheinungsnummer S-235) kostenlos bestellt werden. Dort steht auch die komplette PDF-Version zum Download zur Verfügung.

Die einzelnen Karten der Wissens- und Spielebox "... denk mal: Industriekultur"