Abb0 BauLandCheck
©MHKBG

Bau.Land.Check

Mit dem Bau.Land.Check wird in einer Stadt oder Gemeinde geprüft, ob ein Standort Bauland werden kann.

Mit dem Bau.Land.Check wird dafür gesorgt, dass Städte und Gemeinden planerische und wirtschaftliche Grundlagen erhalten, um eine Entscheidung über die spätere Nutzung ausgewählter Standorte treffen zu können. Hierfür werden erste Grundlagen erhoben und Perspektiven zur Nutzung entwickelt.

Im Fokus der Unterstützungsangebote stehen

  • Kommunen, die eine schnelle Ersteinschätzung zu unter- oder ungenutzten Potenzialflächen in integrierter Lage benötigen, um auf dieser Basis weitere Untersuchungs- oder Entwicklungsschritte auswählen und einleiten zu können,
     
  • Kommunen mit ehemaligen militärischen Liegenschaften oder mit anderen größeren, stadtplanerisch relevanten unter- oder ungenutzten Sonderliegenschaften,
     
  • Kommunen, die eine planerische und wirtschaftliche Grundlage für eine im besonderen Landesinteresse liegende Neunutzung dieser Flächen ermitteln möchten und
     
  • Kommunen mit einer nachweisbar hohen Wohnungsnachfrage, vor allem im preisgedämpften Mietwohnungsbau.

Die Kommunen wählen entsprechende Potenzialflächen aus ihrem Stadt- oder Gemeindegebiet aus und werden von Experten der landeseigenen Entwicklungsgesellschaft NRW.URBAN beraten. Größere Standorte (etwa ehemalige militärische Liegenschaften) werden individuell und projektbezogen entwickelt.

Als Ergebnis wird im Rahmen des Bau.Land.Check ein erster qualifizierter Standortbericht mit Handlungsempfehlungen zur Verfügung gestellt. Der Bau.Land.Check wird in den Kommunen bei erfolgreicher Bewerbung kostenlos durchgeführt.

Weitere Informationen