Inhaltsbereich

Daten und Fakten

Programmvolumen und Ergebnisse der Wohnraumförderung

2016 und 2017 standen 1,1 Mrd. € für die Wohnraumförderung zur Verfügung

 

Seit 2016 standen erstmalig 1,1 Mrd. € für das Wohnraumförderungsprogramm des Landes zur Verfügung. Mit einem Ergebnis von 1,06 Mrd. € konnten 2016 über 96% der zur Verfügung stehenden Fördermittel trotzt des niedrigen Zinsniveau am Kapitalmarkt zielgerichtet eingesetzt werden. 2017 wurden mit rund 906,6  Mio. € über 82% der Fördermittel ausgeschöpft. Damit konnten deutlich mehr Fördermittel als in den Vorjahren eingesetzt und abgerufen werden.

 

 Grafik Volumen und Ergebnisse Wohnraumförderprogramme

 

 

 

Schwerpunkt der Förderung liegt im Mietwohnungsbau

 

Während in den Jahren 2007 bis 2010 die anteilig meisten Mittel in die Eigentumsförderung investiert wurden, floss der Großteil der ausgezahlten Fördermittel seit 2011 in den Bau von Mietwohnungen.

Der Anteil der Mietwohnungsförderung betrug 2017 fast 90 Prozent, rund 8 Prozent wurde in Bestandsmaßnahmen und 2 Prozent in Eigentumsmaßnahmen investiert.

 

 

Grafik_Wohnraumförderung_Euro

 

 

Insgesamt wurden 2017 über 7.200 Mietwohnungen und knapp 180 Eigentumsmaßnahmen sowie knapp 2.260 investive Maßnahmen im Bestand gefördert.

Grafik_Wohnraumförderung_Einheiten 


MGEPA im Überblick


© MHKBG Nordrhein-Westfalen