Inhaltsbereich

Daten und Fakten

Förderung Modernisierung und Sanierung

Die meisten Menschen in Nordrhein-Westfalen leben in Wohnungen oder Eigenheimen, die vor vielen Jahren – in der Regel sogar vor Jahrzehnten – gebaut wurden. Die meisten der heute vorhandenen Wohnhäuser sind in den Jahren nach dem Zweiten Weltkrieg entstanden, als die Wohnungsnot besonders groß war. Viele dieser Bestandswohnungen und Wohnsiedlungen entsprechen nicht mehr den aktuellen Wohnbedürfnissen und -wünschen der Menschen. Auch ihr baulicher und technischer Zustand ist sehr häufig überholt und das Wohnumfeld ist nicht attraktiv.

Die Landesregierung hat das Ziel, dass möglichst viele dieser Wohnungen und Eigenheime auf den aktuellen Stand der Technik und der Wohnqualität gebracht werden. Sie unterstützt daher Eigentümerinnen und Eigentümer, die ihre Wohnungen oder ihre Eigenheim fit für die Zukunft machen möchten. Dazu gehört vor allem:

  • bauliche Barrieren – also Schwellen, Stufen, Stolperfallen – abzubauen, damit das Zuhause in allen Lebenslagen und bis ins hohe Alter erhalten bleibt,
  • die Energieeffizienz des Gebäudes zu verbessern, um den Ausstoß von klimaschädlichem CO² und die Energiekosten zu senken,
  • die Wohnung bzw. das Eigenheim vor Einbruch zu schützen,
  • intelligente Haustechnik einzusetzen (Smart Living) und
  • ein sicheres und attraktives Wohnumfeld zu gestalten.

Zur Unterstützung solcher Modernisierungen stellt die Landesregierung jährlich 80 Mio. € zur Verfügung. Gefördert wird mit zinsgünstigen Baudarlehen der NRW.BANK in einer Höhe von bis zu 100.000 € pro Wohnung. 20 Prozent des Darlehens müssen als Tilgungsnachlass nicht zurückgezahlt werden. Im Gegenzug sind für diese geförderten Wohnungen Mietpreis- und Belegungsbindungen einzuhalten. Für die Eigentümerinnen und Eigentümer von selbstgenutzten Eigenheimen bzw. Eigentumswohnungen gelten Einkommensgrenzen. Die Fördervoraussetzungen und -konditionen sind in der Richtlinie zur Förderung der Modernisierung von Wohnraum in Nordrhein-Westfalen festgelegt.

 

Mit ihrer attraktiven Modernisierungsförderung trägt die Landesregierung dazu bei, möglichst viele Wohnungen und Eigenheime in Nordrhein-Westfalen auf Vordermann zu bringen und die Wohnkosten auch nach der Modernisierung bezahlbar zu halten.

 

 Grafik Ergebnisse Modernisierung

 

 

Weitere Informationen zum Förderangebot für Wohnraummodernisierung:

 

Richtlinie zur Förderung der Modernisierung von Wohnraum in Nordrhein-Westfalen

NRW Bank - Förderthema Wohnen


MGEPA im Überblick


© MHKBG Nordrhein-Westfalen