Inhaltsbereich

Daten und Fakten

Daten und Fakten

Daten und Fakten

Wohnen schafft Heimat. Voraussetzungen sind bezahlbare Wohnungen, gute Nachbarschaft, Gebäude mit ansprechender Architektur, die auf die Bedürfnisse der in ihr lebenden Menschen zugeschnitten sind und ein Wohnumfeld mit Einrichtungen und Angeboten, die eine gute Lebensqualität ermöglichen.

Die Wohnungspolitik des Landes trägt dazu bei, landesweit Wohnangebote zu fördern, die den unterschiedlichen Wohnbedürfnissen und Wohnstandorten bestmöglich entsprechen und mit ihren Qualitäten das Gelingen von Heimat unterstützen, mit der sich alle Menschen  identifizieren können.

Da die Wohnungsmärkte in Nordrhein-Westfalen permanenten, regional sehr unterschiedlichen Entwicklungen unterliegen, sind fundierte und verlässliche Informationen über aktuelle Entwicklungen sowie qualifizierte Prognosen über zukünftige Veränderungen auf den regionalen Wohnungsmärkten wesentliche Grundlage für die Ausrichtung der Wohnungspolitik des Landes und der Kommunen in Nordrhein-Westfalen.

Wie wichtig es ist, hierbei auf regional sehr unterschiedliche Entwicklungen einzugehen, zeigt die Modellrechnung zur regionalen Wohnungsneubaunachfrage und zum Baulandbedarf infolge der Zuwanderung von Flüchtlingen nach Nordrhein-Westfalen sowie der demografischen Entwicklung bis 2020, die in Zusammenarbeit mit der NRW.BANK entwickelt wurde. Des Weiteren wird dies durch das für das Ministerium erstellte aktuelle Gutachten zur Evaluation und Fortschreibung der Gebietskulissen für die regionale Differenzierung der Wohnraumförderung in Nordrhein-Westfalen durch die F + B Forschung und Beratung für Wohnen, Immobilien und Umwelt GmbH deutlich.

 

  • Die Modellrechnung „Regionale Wohnungsneubaunachfrage und Baulandbedarf infolge der Zuwanderung von Flüchtlingen nach Nordrhein-Westfalen sowie der demografischen Entwicklung bis 2020“ beschreibt den mittelfristigen Einfluss der demografischen Bevölkerungsentwicklung und der Flüchtlingszuwanderung in den Jahren 2015 und 2016 auf die Wohnungsneubaunachfrage und den Baulandbedarf in NRW bis zum Jahr 2020.
    (hier zum Download)
  • Für die zielgerichtete Wohnraumförderung im Mietwohnungs- und Eigentumsmarkt in Nordrhein-Westfalen hat F+B in seinem „Gutachten zur Evaluation und Fortschreibung der Gebietskulissen für die regionale Differenzierung der Wohnraumförderung in Nordrhein-Westfalen (März 2018)“ die bestehenden Gebietskulissen überprüft und aktualisiert. Dem Gutachten liegt eine landesweit einheitliche breitgefächerte und kleinräume Datengrundlage zugrunde, die es ermöglicht die Förderbedingungen an den jeweiligen örtlichen Investitionsbedingungen auszurichten und eine regionale Dotierung der Förderbudgets unter Bedarfsgesichtspunkten zu ermöglichen.
    (hier zum Download)

MGEPA im Überblick


© MHKBG Nordrhein-Westfalen