Inhaltsbereich

Wettbewerbe

Landeswettbewerb

Landeswettbewerbe dienen der Vorbereitung von Investitionen in neuen, zusätzlichen geförderten und freifinanzierten Wohnungsbau. In Zeiten großer Wohnungsnot ist dies besonders wichtig, und Planungswettbewerbe sind ein gutes Instrument zur Beschleunigung des weiteren Umsetzungsverfahrens.

 

Landeswettbewerb 2016 „Neues Urbanes Wohnen – ein Zuhause für Alle“

Der Landeswettbewerb 2016 stand unter dem Motto  „Neues Urbanes Wohnen – ein Zuhause für Alle“ und wurde an den zwei Standorten Düsseldorf und Bonn durchgeführt. Das Thema des Landeswettbewerbs 2016 „Ein Zuhause für Alle“ spiegelt die aktuelle Herausforderung unserer Zeit: Es geht um Inklusion, um inklusives Wohnen im Quartier, d.h. Wohnen nicht nur für Jung und Alt, nicht nur für Arm und Reich, nicht nur für Behinderte und Nichtbehinderte, sondern ganz aktuell auch um Wohnen für Flüchtlinge gemeinsam mit einer schon lange angestammten Bevölkerung. Das Ergebnis dieses Wettbewerbs bietet an beiden Standorten mit einer guten Mischung aus frei finanzierten Wohnungen und bezahlbaren Wohnungen der Mietenstufe A und B bzw. preisgedämpften Wohnungen – und das jeweils in den unterschiedlichsten Wohnungsgrößen und Typen – die besten planerischen Voraussetzungen für die zukünftige Schaffung von lebendigen durchmischten Quartieren.

 

Standort Bonn

Neues urbanes Wohnen Am Vogelsang in Bonn - Ein Zuhause für Alle

Durch Nachverdichtung eines Gebietes im Ortsteil Endenich soll ein neues Quartier entstehen, das mit qualitätvollem Wohnungsbau das bestehende heterogene Umfeld zu einer Einheit fasst und mit neuem  Wohnraum ergänzt.

Der Wettbewerb wurde in Zusammenarbeit mit der Stadt Bonn und der VEBOWAG, Vereinigte Bonner Wohnungsbau AG und der Wohnbau GmbH als künftige Bauherren ausgelobt. Begleitet wurde das Wettbewerbsverfahren durch die Architektenkammer Nordrhein-Westfalen als Kooperationspartner. Unter den 21 eingereichten Beiträgen wurden 3 Preise und 2 Anerkennungen vergeben.

  

Standort Düsseldorf

Neues urbanes Wohnen in Flingern Nord - Ein Zuhause für Alle in Düsseldorf

Ein Quartier aus den 1920er Jahren soll durch Abriss von nicht erhaltungsfähigen Siedlungsteilen und verdichteter Neubebauung neben erhaltenswerten Siedlungsteilen behutsam erweitert werden. In diesem Wettbewerb wurden neben zwei zeitnah umzusetzenden Realisierungsteilen auch Ideen für die Entwicklung von drei umgebenden Arealen angedacht, die ebenfalls erhebliche Wohnungsbaupotenziale bieten, um Lösungsansätze für eine ganzheitliche und langfristig hochwertige Nachverdichtung eines ganzen Stadtteils aufzuzeigen.

Der Wettbewerb wurde in Zusammenarbeit mit der Stadt Düsseldorf und der SWD Städt. Wohnungsbau-GmbH & Co. KG Düsseldorf als künftigen Bauherrn ausgelobt. Begleitet wurde das Wettbewerbsverfahren durch die Architektenkammer Nordrhein-Westfalen als Kooperationspartner. Unter den 25 eingereichten Beiträgen wurden 3 Preise und 1 Anerkennung vergeben.

  

Dokumentation der Ergebnisse:

Standort Bonn

Standort Düsseldorf

 

Landeswettbewerb 2015 in Köln - Neues Wohnen in Chorweiler Nord

 

Auch in 2015 hat das für Bauen zuständige Ministerium einen Landeswettbewerb zu aktuellen wohnungspolitischen Themen durchgeführt. In Zusammenarbeit mit der Stadt Köln und der Kölner Wohnungsbaugesellschaft GAG Immobilien AG Köln als künftigen Bauherrn wurde der Wettbewerb zur nachhaltigen Weiterentwicklung des Wohngebietes Chorweiler Nord ausgelobt. Begleitet wurde das Wettbewerbsverfahren durch die Architektenkammer Nordrhein-Westfalen als Kooperationspartner. Unter den 24 eingereichten Beiträgen wurden 4 Preise und 2 Anerkennungen vergeben.

Weitere Informationen erhalten Sie unter:

www.scheuvens-wachten.de/Neues-Wohnen-in-Chorweiler-Nord.441.0.html

 

Dokumentation der Ergebnisse

Neues Wohnen in Chorweiler Nord

 


MGEPA im Überblick


© MHKBG Nordrhein-Westfalen