Arbeitsschwerpunkte des Ministeriums

Ministerium für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung des Landes Nordrhein-Westfalen


Ministerium

Heimat

Nordrhein-Westfalen bietet uns allen eine lebenswerte Heimat im Herzen Europas. Weltoffenheit und Toleranz, Verantwortungsgefühl und Gemeinsinn schaffen einen starken gesellschaftlichen Zusammenhalt – ob in den großen Städten oder in den ländlichen Regionen.


Heimat
Bild Ministerium

Kommunales

Wir werden gleichwertige Lebensverhältnisse sowie Chancen in Stadt und Land fördern. Dafür notwendig sind der Dialog vor Ort sowie verlässliche Rahmenbedingungen für Finanzen und die Gestaltungsmöglichkeiten von Städten und Gemeinden sowie von Kreisen.


Kommunales
Bild Skyline

Wir schaffen Heimat

Zentrale Themen sind Bauaufsicht, Bautechnik, Bauwirtschaft und nachhaltiges Bauen


Bau
Bild Bauen

Wohnen ist ein Grundbedürfnis

Zentrale Themen sind die Wohnraumförderung und die Sicherung der Qualität im Wohnungsbau.


Wohnen
Wohnen

Stadtentwicklung und Denkmalpflege

Städte der Vielfalt. Zentrale Themen sind die Stadtbaukultur, Innenstadt und die Bewahrung des historischen Erbes.


Stadtentwicklung
Stadtentwicklung

Chancengleichheit für Frauen und Männer

Nicht nur Menschen emanzipieren sich, auch eine Gesellschaft kann und sollte sich als Gemeinwesen weiterentwickeln.


Gleichstellung
Navigationsbild zum Themenbereich Emanzipation

Heimat-Tour von Ministerin Ina Scharrenbach

ptf Box 1 Bild heimat

Aktuelle Inhalte

Informationen aus dem Ministerium

24Nov
2017

Nordrhein-Westfalen beteiligt sich am Modellprojekt zum Schutz von Gewalt gegen Frauen

Ministerin Ina Scharrenbach

Nordrhein-Westfalen wird sich an dem Modellprojekt des Bundes zur Weiterentwicklung des Hilfesystems zum Schutz von Gewalt gegen Frauen und häuslicher Gewalt beteiligen. „Frauen, die von Gewalt betroffen sind, brauchen Schutz. Dass Nordrhein-Westfalen vom Bund als Projektregion ausgewählt wurde, ist eine zusätzliche Unterstützung“, sagt Ministerin Scharrenbach anlässlich des morgen stattfindenden Internationalen Tages zur Beseitigung von Gewalt gegen Frauen.

Mit der Umsetzung des Projektes wird Nordrhein-Westfalen das erste Mal das Schutz- und Hilfesystem unter unterschiedlichen regionalen Rahmenbedingungen in den Blick nehmen und für gewaltbetroffene Frauen bedarfsgerecht weiterentwickeln.

Zur Pressemitteilung


21Nov
2017

Ministerin Scharrenbach bedauert Urteil zur Sperrklausel

Portraitbild von Ministerin Ina Scharrenbach

Anlässlich des Urteils des Landesverfassungsgerichtshofes zur Sperrklausel bei Kommunalwahlen sagt Ministerin Ina Scharrenbach: „Ich bedauere, aber akzeptiere natürlich die Entscheidung des Landesverfassungsgerichtshofes zur Sperrklausel bei Kommunalwahlen.

Eine Hürde von 2,5 Prozent für den Einzug in alle Kommunalvertretungen hätte zu stabileren Arbeitsgrundlagen in den politischen Gremien in den Gemeinden, Kreisen und Städten geführt.“

Zur Pressemitteilung


20Nov
2017

18 Städte und Gemeinden erhalten 23,65 Millionen Euro zum Ausbau grüner und lebenswerter Heimat

Symbolbild Stadtgrün

18 Städte und Gemeinden erhalten im Rahmen des neuen Städtebauförderprogramms Zukunft Stadtgrün 23,65 Millionen Euro. Insgesamt werden 19 Projekte zum Erhalt und Ausbau öffentlich zugänglicher Grün- und Freiflächen finanziell unterstützt. „Mit dem Programm Zukunft Stadtgrün fördert Nordrhein-Westfalen erstmals städtebauliche Maßnahmen für lebenswerte und grüne Heimat. 19 interessante Projekte in 18 Städten und

Gemeinden werden die Lebens- und Wohnqualität in diesen Kommunen weiter verbessern“, sagt Ministerin Ina Scharrenbach. Schwerpunkte des Programms Zukunft Stadtgrün liegen in der Aufwertung öffentlicher Parkflächen, Verbesserung der Umweltsituationen in Straßenräumen und auf Plätzen.

Übersicht über die geförderten Projekte finden Sie hier

Zur Pressemitteilung

Meldungsarchiv

MGEPA im Überblick


© MHKBG Nordrhein-Westfalen